Zum Inhalt
SOLAR MILLENNIUM AG

Bekanntmachung  über die Beschlussfassung der Gläubigerversammlung vom 07. Juni 2013

Amtsgericht Fürth
- Insolvenzgericht -

Geschäftsnummer: IN 948/11
Bekanntmachung über die Beschlussfassung der Gläubigerversammlung vom 07. Juni 2013


In dem Insolvenzverfahren
über das Vermögen der
Solar Millennium AG, Nägelsbachstraße 33, 91052 Erlangen
gesetzlich vertreten durch

Vorstand Christian Beltle, Berlinstr. 11, 51645 Gummersbach
- Schuldnerin -

Amtsgericht Fürth Registergericht HRB 7462

Geschäftszweig: die Projektentwicklung und Realisierung von solarthermischen Kraftwerken und anderer Anlagen im Bereich der regenerativen Energien sowie deren Forschung und Weiterentwicklung. Die Begründung, das Halten, der An- und Verkauf von Beteiligungen sowie die Konzeption und Durchführung der Finanzierung von solarthermischen Kraftwerksprojekten und anderer Anlagen im Bereich der regenerativen Energien sowie alle damit zusammenhängenden Tätigkeiten. Die Gesellschaft ist berechtigt, Teile ihres Unternehmensgegenstandes auf Tochterfirmen zu übertragen. Die Verwaltung eigenen Vermögens ist vom Unternehmensgegenstand erfaßt.

Die Inhaber der von der Schuldnerin ausgegebenen Schuldverschreibungen:
Anleihe Nr. 4 ISIN DE000A0NKTG7
Anleihe Nr. 5 ISIN DE000A0V8YQ8
Anleihe Nr. 6 ISIN DE000A0XFKC4
haben auf der Gläubigerversammlung am 07.06.2013 nachfolgende Beschlüsse gefaßt:

Beschluss 1:

Für die
Anleihe 4 (ISIN DE000A0NKTG7)
Anleihe 5 (ISIN DE000A0V8YQ8)
Anleihe 6 (ISIN DE000A0XFKC4)
für die das alte Schuldverschreibungsgesetz vom 04.12.1899 (SchVerschrG) gilt, wird die Anwendung des neuen Schuldverschreibungsgesetzes vom 31.07.2009 (SchVG) beschlossen.

Beschluss 2:

Der gemeinsame Vertreter, Herr Rechtsanwalt Klaus Nieding, wird zur alleinigen Vertretung der Schuldverschreibungsgläubiger der Anleihen 4, 5 und 6 (ISIN DE000A0NKTG7, ISIN DE000A0V8YQ8, ISIN DE000A0XFKC4) im Insolvenzverfahren ermächtigt.
Er ist damit berechtigt, die Rechte der Anleihegläubiger im Insolvenzverfahren ausschließlich geltend zu machen und ist berechtigt, die auf die Anleihegläubiger entfallende Quote zu verteilen.

Fürth, 13.06.2013
Insolvenzgericht Fürth