Zum Inhalt
SOLAR MILLENNIUM AG

Solarthermische Kraftwerke für steigenden Energiebedarf.

Die Weltbevölkerung wächst alle drei Jahre um rund 300 Millionen Menschen. Vorrangig in den Wachstumsregionen, den Schwellenländern, wird die Nachfrage nach Energie und Mobilität weiter rasant steigen. Nach einer Studie des Weltenergierates wird die globale Nachfrage nach Energie bis 2050 um 70 bis 100 Prozent steigen, sich also praktisch verdoppeln. Dies hätte deutliche Preissteigerungen bei Energierohstoffen und Energiepreisen zur Folge. Die Menschheit hat schon fast 40 Prozent aller Erdölvorräte aus der Erde geholt. Mit spektakulären Funden riesiger Reserven rechnen Experten kaum noch.

Besonders stark wird die Nachfrage nach Strom steigen. Dabei trägt die Elektrizitätserzeugung bereits heute mit 41% zu den weltweiten Kohlendioxidemissionen bei. Der immer schneller steigende Kohlendioxid-Gehalt der Luft ist dabei vorwiegend verantwortlich für den Klimawandel. Die Zuwachsrate in den vergangenen zehn Jahren ist die größte seit 50 Jahren. 78 % der Erhöhung gehen auf die Nutzung fossiler Brennstoffe zurück. Bis 2100 wird ein Temperaturanstieg um bis zu 6,4°C vorhergesagt.  

Das heutige Energiesystem muss also nachhaltig umgebaut werden. Erneuerbare Energien werden dabei eine entscheidende Rolle spielen, insbesondere wenn sie in der Lage sind, eine hohe Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Solarthermische Kraftwerke können diese Anforderung ideal erfüllen: Thermische Speicher oder Hybridbetrieb können eine planbare und sichere Stromversorgung sicherstellen, auch wenn die Sonne einmal nicht scheint. Ein Andasol-Kraftwerk spart im Vergleich zu einem modernen Steinkohlekraftwerk im Jahr 149.000 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen ein.